Unternehmen
  • Kauf und Aufbau des »Werkstättle« in Betzenweiler 1956
  • Bau der ersten Fertigungshalle 1967
  • Entwicklung & Produktion von Korntanks: Beim Verladen auf die Gleise, auf der Messe als Aufsatz mit Förderschnecke für den Mercedes Unimog 1965
  • Einblick in die Fertigung 1971
  • Mixereinsatzprobe 1977
  • Mixer im Einsatz
  • Messestand in den 80iger Jahren
  • Entwicklung des Gülle Ringkanal- und Slalomsystems 1989
  • Entwicklung und Produktion der Grassilageverteiler
  • Entwicklung und Produktion der Spaltenbodenmixer
  • Verleihung der Wirtschaftsmedaille von Wirtschaftsminister Dr. Walter Döring an Anton Reck 2004
  • Entwicklung und Produktion des Turmmixers Mammut Titan 2009
  • Sommerfest der Firma RECK - Anton Reck mit Christine Reck 2014
  • Messestand auf der Agritechnica 2015

1957

Am 1. Mai 1957 gründet Anton Reck (23-jährig) das Unternehmen Reck Landtechnik.

1965

Entwicklung und Produktion von Korntanks. Die RECK Selbstabladetanks bieten mehrere Vorteile: Standsicher durch Gewichtsausgleich. Mehr Fassungsvermögen durch Gewichtsausgleich. Niedrige Bauweise trotz großem Fassungsvermögen. Absolut selbsttätiges Entleeren zu einer Wagenseite. Leicht zu heben durch 2 Personen.

1969

Entwicklung und Produktion der ersten »Rührwerke« (Mixer) für Flüssigmist.

1978

Das Reck Rührwerk »TR-400« wird als erstes Gülle-Rührwerk überhaupt von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft Frankfurt) anerkannt.

1983

Entwicklung und Produktion von »UFB«: Sonderaufbauten für MB-Trac von Mercedes (Daimler-Benz).

1989

Entwicklung und Produktion des »Slalomsystems«: Gülleumlaufsystem mit Rührtechnik für Güllelagerung und -aufbereitung unter Spaltenbodenställen.

1993

Entwicklung und Produktion der »Flachsilo-Verteiler«, die auch als Fütterungsmaschinen ganzjährig genutzt werden können.

1998

Entwicklung und Produktion von »Elektro-Spaltenmixern« für Rinder- und Schweineställe.

1999

Entwicklung und Produktion des ersten schwenkbaren »GrasSilageVerteilers«.

2004

Anton Reck erhält die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg als Zeichen der Anerkennung für besondere Verdienste um die Wirtschaft, überreicht von Wirtschaftsminister Dr. Walter Döring.

2008

Erweiterung des Angebots um eine um 28% stärkere Propeller-Antriebs-Welle mit einem Durchmesser von 45 mm. Des Weiteren wurden die Verbindungsnaben der Propellerwelle verstärkt, um den gewachsenen Schlepperleistungen bis 250 PS und den erforderlichen Rührleistungen gerecht zu werden. Der Name Reck steht für Qualität und Vielfalt mit über 100 Mixervarianten.

2011

Auf der Messe in Frankreich, der Space, wird der Seitenschwenkmixer Herkules
mit dem Innovationspreis ausgezeichnet.

2014

Tod von Anton Reck (81-jährig) während seines Urlaubs in St. Johann (Österreich).

2014

Christine Reck tritt die Nachfolge als geschäftsführende Gesellschafterin an.

2015

Markteinführung des Tauchmotormixers Orka.

2016

Markteinführung des Lagunenrührwerks Lagoona.
+49 7374 1882 Kontakt
de